Frauen Nachmittag 2018

Frauen Nachmittag  2018

Auch dieses Jahr fand wieder der Frauen Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus statt. Bei der gut besuchten Veranstaltung ließen sich die Frauen des Schützenvereins von den Offizieren und Schützen mit einem Sektempfang und bei Kaffee und Kuchen bewirten. Zur Unterhaltung trugen ein Vortrag von „Olga“, eine Gesangseinlage des „Schützen Chors Langern“ und mehrere Runden Bingo bei. Die Preise wurden vom Königspaar und dem Ehrenvorsitzenden gespendet.

Der „Schützen Chor Langern“

Ausmarsch Schützenverein Wethmar

Ausmarsch Schützenverein Wethmar

Der Schützenverein Wethmar wollte eigentlich einen ruhigen Abend auf dem Hof Ihres amtierenden Königpaares verbringen. Der Hof liegt aber leider im Hoerm und somit auf Langerner Gebiet. Der Schützenverein Langern hat es sich nicht nehmen lassen dem Schützenverein Wethmar einen kleinen Besuch abzustatten.

Nach einem ordentlichen Feuergefecht, dass durch unsere Kanone „das doppelte Lottchen“ eröffnet wurde, schlugen die Besetzer aus Wethmar mit Ihrer Kanone zurück. Anschließend wurden wir von unseren Freunden aus Wethmar zu einer Feuerpause mit leckerem Feuerwasser eingeladen. Wir einigten uns auf ein Unentschieden und gestatteten unseren Freunden diesen Abend auf unserem Gebiet zu verbringen.

Wir möchten uns bei euch für diesen tollen Abend bedanken.
Schützenverein Wethmar von 1900 e.V.

Spende an die Feuerwehr Langern

Langern | Dienstag | 04.04.2017

Eine Spende hat der Schützenverein Langern an die Löschgruppe Langern der Freiwilligen Feuerwehr bei deren vergangenem Dienstabend überreicht. „Das ist ein Dankeschön der Schützen für die Unterstützung durch die Feuerwehr beim Langerner Weihnachtsmarkt in den zurückliegenden Jahren“, erklärte der zweite Vorsitzende der Langerner Grünröcke, Christian Schmitt. Er händigte gemeinsam mit Schützen-Geschäftsführer Hubert Bispinghoff und Kassierer Bastian Schulte 250 Euro an die Leitung der Löschgruppe aus. Die Brandschützer übernehmen seit Jahren den Ausschank der Kaltgetränke beim stimmungsvollen Weihnachtsmarkt rund um das Dorfgemeinschaftshaus. „Wir helfen gerne bei der Veranstaltung“, betonte Löschgruppenführer Heinz-Georg Schnettker. Er hob zudem das gute Miteinander der beiden Institutionen hervor. „Diese gegenseitige Unterstützung zeigt den Zusammenhalt in der Bauerschaft“, pflichtete Bastian Schulte bei. Hubert Bispinghoff ergänzte: „Wir unterstützen damit das wichtige Ehrenamt in der Feuerwehr.“

Im Bild v.l.n.r.: Löschgruppenführer Heinz-Georg-Schnettker, stellv. Löschgruppenführer Christoph Hölscher, Schützen-Kassierer Bastian Schulte, Schützen-Geschäfstführer Hubert Bispinghoff, Christian Schmitt, 2. Vorsitzender des Schützenvereins Langern, und Matthias Döbbe, stellv. Löschgruppenführer

Copyright / Autor: Christoph Hüsken – Feuerwehr Langern

Martinsgansschießen

Martinsgansschießen und Wilhelm-Breer-Gedächtnispokal

Bildquelle: RN-Werne

Der Einladung zum Martinsganssschießen am Sonntag, dem 6.11.16 folgten ungefähr 60 Gäste … jung und alt.
Das Königspaar Sabine Overbeck und Wilfried Evers mit Hofstaat luden ein.
Ab 14 Uhr wurde geschossen und geknobelt.
Die Stimmung war sehr gut.
Es gab viele Preise und freudige Gewinner.
Spender der Gänse: Claus Jürgen Buse, Gerd Wittebrink, Wilhelm und Astrid Neuhaus, Hubert Bispinghoff

Es gab Sachpreise für die Kids.
1. Theresa Hols,
2. Lena Hols,
3. Pia Demiruck,
4. Sina Demiruck,
5. Max Mennes,
6. Til Mennes

Schießen der Jugendlichen: Kinogutscheine!

1. Juliet Reckers (29, Stechen: 30,3 Ringe),
2. Leonie Bispinghoff (29, Stechen: 28,0 Ringe),
3. Joel Smits (28)

Preise bei den Erwachsenen waren
1. eine gespendete Gans
2. Geldgutschein, ein zu lösen bei Wittebrinks Hof
3. ein Wurstpaket von Kalla Jansen

Knobeln Erwachsener:
1. Bärbel Buschmann-Heydenreich
2. Herbert Tilmann
3. Andrea Bispinghoff

Glücksscheibenschießen:
1. Mechthild Ortmann (48)
2. Sandra Reckers (47)
3. Sabine Overbeck (46)

Frauen ab 20:
1. Sandra Reckers (30, Stechen: 30,3 Ringe)
2. Iris Kleinhans (30, Stechen: 28,8 Ringe)
3. Renate Drieschner (30, Stechen: 28,6)

Herren von 20 bis 59:
1. Oliver Ruenholl (30, Stechen: 30,7 Ringe)
2. Eike Tiemann (30, Stechen:30,6 Ringe)
3. Hubert Bispinghoff (30, Stechen, 30,2 Ringe)

Herren über 60:
1. Egbert Ortmann (30, Stechen: 31,5 Ringe)
2. Clemens Neuhaus (30, Stechen: 30,8 Ringe)
3. Günter König (30, Stechen: 30,0 Ringe)

Einen Orden für Jürgen Overbeck gab es, weil er 6mal beim Biwak die Schießaufgabe als Sieger gelöst hat.

Wilh.-Breer-Pokal: Sandra Reckers (51,9 Ringe)
Der Wilhelm-Breer-Gedächnispokal wurde extra ausgeschossen … es muss bei 5 Zielscheiben in der Gesamtwertung die höchste Punktzahl erreicht werden.
Hier werten unser Schießwarte Gerlinde Mennes, Maurice Smits und Oliver Ruenholl die Scheiben elektronisch aus.
Ihnen gilt auch noch mal ein besonderer Dank für ihre Arbeit.